Blog 08/2018 – Christoph von Oldershausen

Veröffentlicht am in Allgemein

Über unseren Blog 2018

Immer mehr Menschen sehnen sich nach einfachen Erklärungen und Lösungen. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass unsere Lebensverhältnisse zunehmend komplexer werden. In diesem Jahr werden wir aus diesem Grund 12 Blogbeiträge veröffentlichen, die sich gerade mit dieser überaus aktuellen Thematik beschäftigen.

Uns ist dabei wichtig sehr unterschiedliche Perspektiven zu berücksichtigen, um Ihnen als Leser ein möglichst anregendes Angebot zu bieten. Hierfür haben wir vier namhafte Gastautoren und Gastautorinnen gewinnen können, die ohne redaktionelle Filter jeweils Ihre persönlichen Überlegungen miteinfliessen lassen. Freuen Sie sich auf philosophische Einblicke von Dr. Ina Schmidt , humorvolle Gedankengänge unseres therapeutischen Clowns Michael Trybek , scharfsinniges von unserem Sprach- und Rechtsexperten Carlos A. Gebauer sowie konstruktive Überlegungen unseres Gesundheitsexperten Christoph von Oldershausen.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre.

Ihr Team der Liechtenstein Academy

Keep it simple, not easy.

 

Wie so vieles wird auch die Welt der Gesundheit immer komplexer. Ein gutes Beispiel hierfür, das inzwischen jeder am eigenen Leib erfahren konnte, ist der Bereich der Ernährung, der vor allem in den vergangenen Jahren immer differenzierter wurde. Kaum eine Essenseinladung wird noch ausgesprochen, bei der parallel nicht gleich Vorlieben und Unverträglichkeiten abgefragt werden. Eine echte Herausforderung für jeden Gastgeber! Doch kein Trend bleibt ohne Gegenbewegung: «Essen wie bei Oma» wird wieder modern. Einfach aber gut, überwiegend regionale und saisonale Lebensmittel – eine Rückbesinnung aufs Wesentliche.

Auch die Welt des Trainings hat bereits zahlreiche Veränderungen und Trends mitgemacht. Wo es früher nur eiserne Geräteparks gab, bieten Fitnessstudios ihren Mitgliedern heute eine Vielzahl unterschiedlicher Trainings- und Wellnessangebote. Eines ist jedoch gleichgeblieben: Nur ein Bruchteil der Mitglieder erreicht tatsächlich die Ziele, die zu Beginn eines Trainingsprozesses festgelegt wurden.

Woran liegt das? Nähern wir uns dieser Frage ganz pragmatisch.

Jeder Mensch, der ein sportliches Ziel verfolgt, und zwar völlig unabhängig von seinem Leistungsniveau, hat einen Ausgangs- (Punkt A) und einen Zielpunkt (Punkt B). Je genauer man beide Punkte kennt, desto kürzer und direkter kann die Linie von Punkt A zu Punkt B verlaufen. Problematisch wird es vor allem dann, wenn ein Sportler:

  • seinen Status Quo (Punkt A) nicht kennt oder falsch einschätzt.
  • sich unrealistische Ziele setzt (Punkt B), die er unter den aktuellen Begebenheiten nicht wird erreichen können.

Für die meisten Freizeitsportler ist interessanterweise Punkt B das größere Problem. Sie wissen zwar um ihr Übergewicht, die schlechte Ausdauer und den ständigen Rückenschmerz, haben aber Probleme bei der Definition eines realistischen Ziels. Für einen guten Trainer ist dies häufig der erste und wichtigste Ansatzpunkt: Er möchte herausfinden, welches Ziel dem Sportler am wichtigsten ist, damit er das Training möglichst effektiv auf dieses Ziel ausrichten kann.

Nur wenn das Ziel eine persönliche Bedeutung bekommt, wird der Sportler die nötige Energie und Zeit investieren, um auf der Linie von Punkt A zu Punkt B Schritt für Schritt nach vorn zu kommen. Jeder erfolgreiche Zwischenschritt fungiert wiederum als Bestätigung dafür, dass das Training wirkt. Gelingt dies nicht oder bleibt die Zielstellung unklar, so verliert der Sportler die Orientierung und das Vertrauen; und möglicherweise auch seine Motivation. Die Linie von Punkt A zu Punkt B gleicht dann eher einer Irrfahrt, die nicht selten dort endet, wo sie begonnen hat.

Für einen erfolgreichen Trainingsprozess ist es also essentiell, die Komplexität von Anfang an zu reduzieren und dem Sportler eine klare Orientierung zu geben. Oder um es mit den Worten eines amerikanischen Kollegen zu sagen: «The quickest way to our goals is simple. Not easy.»

Geschrieben von: Christoph von Oldershausen

«Inspiration und Souveränität – Basis für den persönlichen Erfolg»
23. bis 27. September 2019
Details ansehen