Lade Seminars
  • Diese seminar hat bereits stattgefunden.

Lehrgang in Austrian Economics

7. Oktober 2017, 8:46 – 8:46 | Schloss Freudenfels

«Understanding How Society Works»: Eine Einführung in die Österreichische Schule der Nationalökonomie

Sokrates’ Ausspruch, dass die Erkenntnis unserer Unwissenheit der Anfang der Weisheit ist, hat für unser Verständnis der Gesellschaft tiefe Bedeutung.

F. A. von Hayek

Obwohl die österreichische Schule der Nationalökonomie zu den innovativsten Denkschulen gehört, gibt es derzeit keine umfassende Einführung für eine breitere Öffentlichkeit. Diesem bemerkenswerten Mangel wollen wir mit diesem Lehrgang Rechnung tragen.

Der neu entwickelte Lehrgang fasst nicht nur den methodologischen Ansatz, die entscheidenden philosophischen Grundgedanken und die wesentlichen wirtschafts- und gesellschaftstheoretischen Lehren der Austrian Economics in komprimierter und verständlicher Form zusammen. Hier werden ebenso die ideengeschichtliche Entwicklung und die praktische Bedeutung der österreichischen Schule erklärt und ihre einflussreichsten Vertreter und deren wichtigste Beiträge vorgestellt.

«Understanding How Society Works» ist somit ein akademischer Lehrgang der besonders für Unternehmer, Politiker, Journalisten und die interessierte Allgemeinheit ohne spezielle sozialwissenschaftliche Vorbildung konzipiert wurde. Er setzt sich aus 8 selbstständigen Modulen zusammen, die nach dem Vorbild führender US Universitäten mit jeweils 2 ‘academic units’ bewertet sind. Eine academic unit entspricht dem Equivalent von 6 Unterrichtsstunden. Mit Ausnahme des einführenden Moduls M1 können alle anderen in beliebiger Reihenfolge auch individuell belegt werden.

Didaktisches Konzept

Besonders in unserer mit Informationen überfluteten, schnelllebigen Zeit setzt jede ernsthafte Diskussion über Inhalt, Wirkung und Bedeutung von Wirtschafts- und Gesellschaftssystemen ein Mindestmass an theoretischem Wissen voraus.

In Zusammenarbeit mit dem ECAEF und nach dem Vorbild der Seminare an Stanford University’s Hoover Institution haben wir daher einen Lehrgang entwickelt, der den spezifischen Bedürfnissen berufstätiger Entscheidungsträger und der interessierten Allgemeinheit Rechnung trägt und zum aktiven Nachdenken zwingt.

Dieser innovative Kurs besteht aus 8 selbstständigen Intensivmodulen von jeweils 2 Tagen, die in komprimierter, verständlicher und anwendungsorientierter Form in die Wirtschafts- und Gesellschaftstheorien der „österreichischen Schule der Nationalökonomie“ und deren praktischer Bedeutung einführen. Angesichts des Versagens herkömmlicher Modelle, gilt ihr Ansatz als richtungsweisend. Neben den wichtigsten Bereichen der Wirtschaftswissenschaften und des Rechts, decken sie auch wesentliche Erkenntnisse der Philosophie und der Soziologie ab. Die Module können ohne besondere akademische Vorbildung in beliebiger Reihenfolge auch individuell belegt werden, und bieten somit eine berufsbegleitende optimale Flexibilität. Nicht nur zur Unterstützung eines interaktiven, offenen Lernens, sondern ebenso zur Intensivierung des intellektuellen Austauschs zwischen Studierenden und Dozenten ist die Teilnehmerzahl auf 25/Modul beschränkt. Dieser Seminarcharakter erlaubt es, das erworbene Wissen zu diskutieren und über konkrete Problemstellungen zu reflektieren.

Noch immer ist eine stichhaltige Theorie die weitaus beste Praxis.

Wir rekrutieren unsere Vortragenden aus einem exklusiven Netzwerk international renommierter Wissenschaftler und Experten, die an den führenden Universitäten und Think Tanks Europas, der USA und Südamerikas tätig sind.

Facts&Figures

Durchführungsdaten:
7. Oktober 2017, 8:46 – 8:46
Veranstaltungsort:
Schloss Freudenfels, Eschenz bei Stein am Rhein, Schweiz | Website | Google Maps
Kontakt:
Hans Rudolf Maag | Liechtenstein Academy Foundation, Herrengasse 12, FL-9490 Vaduz, Telefon +423 235 2808
Telefon:
+423 235 2808
E-Mail:
hans.r.maag@liechtensteinacademy.com

Anmeldung

Persönliche Angaben












Rechnungsadresse